Gulaschsuppe: Rezepte und mehr

L

ecker und herzhaft: Das ist unsere deftige Little Lunch Bio-Gulaschsuppe! Der ungarische Klassiker mit Paprika, Tomate und Rindfleisch ist die perfekte Mahlzeit, wenn der Magen in der Mittagspause mal wieder besonders laut knurrt.

 

 

Um dem Klassiker Gulaschsuppe einen  zusätzlichen Geschmacks-Kick zu verleihen, haben wir sie mit exotischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Chili aufgepeppt. Wie all unsere Produkte werden für unsere Gulaschsuppe nur beste Bio-Zutaten verarbeitet.  Künstliche Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe kommen uns nicht ins Glas. Zudem ist unsere Little Lunch Gulaschsuppe auch ungekühlt besonders lange haltbar. Die Zubereitung ist einfach und stressfrei und daher perfekt, wenn es mal schnell gehen muss und Du eine reichhaltige Ernährung trotzdem nicht vernachlässigen willst.

 

Gulaschsuppe(350 ml)

Bio-Suppe mit Kartoffeln und Paprika

ab 3,26 €

in der 6er Box

Suppenbox entdecken   
    • Produktinformationen  
    • Inhaltsstoffe & Nährwerte  

 

Gulaschsuppe: Ein Klassiker neu aufgelegt

 

Gulasch mit Petersilie
 

Um dem ungarischen Nationalgericht neue Geschmacksnuancen zu verleihen, haben wir die Gulaschsuppe mit vielen klassischen, aber auch exotischen Gewürzen verfeinert. Gulaschsuppe ist bekannt für ihren herzhaften, aber dennoch leicht süßlichen Geschmack, dem traditionelle Gewürze wie Thymian und Majoran aufregende Aromen verleihen. Thymian und Majoran haben ähnliche Geschmacksfacetten, weshalb sie besonders gut als Gewürzkombination miteinander harmonieren. Der aus dem afrikanischen und arabischen Mittelmeerraum stammende Kreuzkümmel verleiht der klassischen Gulaschsuppe in unserem Rezept eine neue, etwas exotischere Note. Diese Gewürkombination passt außerdem besonders gut zur würzig-süßen roten Paprika und intensivieret deren Geschmack. Durch die Zugabe von feinen Pellkartoffeln ist die Little Lunch Gulaschsuppe außerdem besonders sättigend. Kartoffeln sind ein sehr nahrhaftes Gemüse, das als wichtiges Grundnahrungsmittel gilt. Die leckere Knolle hat es nämlich in sich! Kartoffeln eignen sich zum Beispiel für eine figurbewusste Ernährung, da sie nur wenige Kalorien liefern. Auch geschmacklich sind Kartoffeln wichtig für eine leckere Gulaschsuppe, da sie mit ihren milden Aromen einen guten Kontrast zu den Gewürzen bilden.

 

Bei einer deftigen Gulaschsuppe darf natürlich auch das Rindfleisch nicht fehlen. Unser saftiges Bio-Rindfleisch verleiht der Gulaschsuppe ihren charakteristischen Geschmack und ergänzt sich perfekt mit dem sanften Aroma von roter Paprika und Kartoffel. Für die würzige Schärfe unserer Gulaschsuppe sorgen Pfeffer und Chili. Diese beiden scharfen Gewürze bilden geschmacklich einen guten Kontrast zum milden Gemüse in der Gulaschsuppe. Die letzte Geschmacksabrundung erhält die Little Lunch Gulaschsuppe durch die Zugabe von Bio-Weißweinessig, der dem Rezept eine säuerliche Note verleiht. Mit seinem verhältnismäßig milden Essig-Geschmack ist der Weißweinessig die perfekte Ergänzung zur Gulaschsuppe.


Kartoffel, Paprika und Rindfleisch: beste Zutaten für eine gute Gulaschsuppe

Damit die Little Lunch Gulaschsuppe ihren einzigartigen Geschmack erhält, sind insbesondere die richtigen Zutaten wichtig. Aber auch wenn man selbst eine leckere Gulaschsuppe auf den Tisch zaubern möchte, sind die passenden Zutaten von großer Bedeutung. Ein wichtiger Bestandteil einer leckeren Gulaschsuppe sind Kartoffeln. Sie machen die Suppe nicht nur besonders sättigend, sondern sind auch bestimmend für die sämige Konsistenz und den leckeren Geschmack.

 

Kartoffeln für Gulaschsuppe
 

Eine reife Kartoffel erkennt man an ihrem erdigen Geruch und an ihrer gleichmäßigen, gelbbraunen Farbe. Außerdem sollte eine gute Kartoffel nicht zu trocken sein. Für Suppen wie die Gulaschsuppe eignen sich am besten mehlig kochende Kartoffelsorten, die eine besonders bröckelige Konsistenz haben. Durch ihren meist sehr milden Geschmack sind mehlig kochende Kartoffeln ideal, um der Gulaschsuppe ein feines Aroma zu verleihen. Sollen die Kartoffeln als kleine Würfel in die Gulaschsuppe kommen, sind auch festkochende Kartoffeln eine gute Option. Sie haben mehr Biss und sind daher ein guter Kontrast zur sämigen Suppe. Wichtig ist, dass Kartoffeln dunkel und trocken aufbewahrt werden, damit sie nicht austreiben. Sollten die Knollen bereits Triebe haben, müssen diese vor dem Verarbeiten großzügig ausgeschnitten werden.

 

Ein weiterer wichtiger Geschmacksträger in der Gulaschsuppe ist natürlich Paprika. Für die Gulaschsuppe werden in der Regel rote Paprika verwendet. Charakteristisch für die rote Paprika ist ihr würziger Geschmack, der perfekt mit der milden Kartoffel harmoniert und der Gulaschsuppe ein ausgeglichenes Aroma verleiht. Im Gegensatz zur grünen ist die rote Paprika schon reifer und schmeckt etwas süßlicher. Frische Paprika erkennt man an einem grünen Stiel sowie fester und glänzender Haut. Da das Gemüse sehr kälteempfindlich ist und Temperaturen unter acht bis zehn Grad Celsius nicht gut verträgt, ist es besser, frische Paprika im Keller und nicht im Kühlschrank aufzubewahren. Für die Weiterverarbeitung sollte man bei Paprika Stiel, Samen und Scheidewände sauber entfernen und das Gemüse anschließend in kleine Würfel schneiden.

Besonders herzhaft und reichhaltig wird eine gute Gulaschsuppe auch durch das magere Bio-Rindfleisch. Gutes Fleisch im Allgemeinen und gutes Rindfleisch im Besonderen erkennt man an einer feinen Fettmarmorierung und an einem frischen Aussehen. Es ist besonders wichtig, dass frisches Fleisch beim Kauf nicht im eignen Saft liegt, denn das ist ein Zeichen für mindere Qualität. Verarbeitet man dieses Fleisch weiter, wird es meist sehr zäh. Außerdem kann man sich bei der Beurteilung von Fleischqualität auch sehr gut auf die eigenen Sinne verlassen. Hat das Rindfleisch einen unangenehmen Geruch oder sieht ungewöhnlich aus, ist es in der Regel nicht mehr gut und sollte entsorgt werden. Besonders gut eignet sich Bio-Fleisch für eine Gulaschsuppe, da Bio-Bauern meist weniger überzüchtete Tiere halten, was sich positiv auf den Geschmack auswirkt.

 

Gulaschsuppe: ein Klassiker der herzhaften Küche

Die ungarische Gulaschsuppe ist ein Klassiker der deftigen Hausmannskost, der aber trotz des traditionellen Rezepts alles andere als langweilig ist. Für alle, die sich gerne mal selbst am Herd versuchen und eine Gulaschsuppe zaubern möchten, stellen wir hier ein einfaches, klassisches Rezept vor.

ZUTATEN

Für 4 Personen:

 

350 g Rindfleisch

 

200 g Zwiebel

 

2 EL Pflanzenöl

 

2 EL Paprikapulver, edelsüß

 

1,5 Liter Fleischbrühe

 

350 g Kartoffeln

 

200 g Rote Paprika

 

Salz

 

Pfeffer

 

1 TL Gehackte Majoranblättchen

 

1 EL Fein geschnittene Petersilie

 

0,5 TL Kümmel

 

2 TL Speisestärke

 

ZUBEREITUNG
1.

Um den Suppenklassiker zuzubereiten, wird zunächst das Rindfleisch in gleichmäßige Würfel geschnitten.

 

2.

Die Zwiebeln werden geschält und fein gehackt. Ist das Öl im Topf erhitzt, werden Zwiebeln und Rindfleisch kurz darin angebraten.

 

3.

Nachdem die Hitze im Topf reduziert wurde, wird das Paprikapulver hinzugegeben und das Ganze mit Brühe aufgegossen.

 

4.

Anschließend lässt du alles für 45 Minuten zugedeckt köcheln.

 

5.

Während das Fleisch in der Brühe gart, schälst du die Kartoffeln und schneidest diese ebenfalls in große Würfel. Auch die Paprikaschoten werden von Stiel und Samen befreit und gewürfelt.

 

6.

Ist das Fleisch gegart, können Kartoffeln und Paprika in den Topf gegeben werden.

 

7.

Je nach Belieben wird die Suppe mit Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie und Kümmel abgeschmeckt, bevor sie für knapp 30 min köchelt.

 

8.

Schlussendlich wird die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser angerührt und in die Suppe gegeben, um diese zu binden.

 

 

Gulaschsuppe mal anders

Das Rezept für die klassische Gulaschsuppe bietet die Möglichkeit für viele Variationen. Mit verschiedenen Gewürzen und weiteren Zutaten lässt sich die Gulaschsuppe ganz leicht abwandeln und in andere Gerichte und Rezepte verwandeln.

 

Gulaschsuppe für Feinschmecker

Verfeinert mit Steinpilzen wird die klassische Gulaschsuppe zum echten Gourmet-Essen. Während der Pilzsaison eignen sich natürlich besonders frische Pilze, aber auch getrocknete Steinpilze sorgen für eine edle Geschmacksnuance in der herzhaften Gulaschsuppe. Steinpilze sind für ihr intensives Aroma bekannt und gelten mitunter als der König der Pilze: die perfekte Ergänzung also für die herzhafte Gulaschsuppe.

 

Gulaschsuppe picante

Besonders feurig wird das klassische Rezept, indem man noch Chili in die klassische Gulaschsuppe gibt. Die scharfen Schoten sorgen für eine feine Schärfe, die perfekt mit dem herzhaften Geschmack der klassischen Gulaschsuppe harmoniert. Wem die Gulaschsuppe mit Chilischoten noch nicht pikant genug ist, kann außerdem statt Paprika edelsüß auch scharfes Paprikapulver verwenden und noch mehr frischen Pfeffer beigeben.

 

Vegetarische Gulaschsuppe

In die Gulasch-Variante für alle Vegetarier und Gemüseliebhaber kommen statt des Rindfleischs zusätzlich zu Paprika und Kartoffeln noch Champignons, Brokkoli und Bohnen. Für eine besonders cremige Note im Gemüsegulasch kann man zudem noch etwas Schmand hinzugeben.

 

Gulaschsuppe mit Tomaten

 

Die schnelle Variante: Wurst-Gulasch

Eine weitere Variation des klassischen Rezepts ist das Wurst-Gulasch. Bei diesem Rezept wird Wurst statt des Rindfleischs in die Suppe gegeben. Besonders gut eignen sich grobe Bratwürste für die Wurst-Gulaschsuppe. Vor allem auf Partys ist die Gulaschsuppe mit Wurst ein beliebter Mitternachtssnack.

 

Gulaschsuppe auf bayerisch

Eine etwas ausgefallenere Variation der Gulaschsuppe ist das Rezept mit bayerischen Brezeln. Diese können entweder direkt in die nach dem klassischen Rezept zubereitete Gulaschsuppe gegeben werden oder als Beilage dazu gereicht werden. Mit ihrem intensiven Laugengeschmack ist die Brezel eine gute Ergänzung, insbesondere zur würzig-milden roten Paprika in der Gulaschsuppe.

 

Die perfekten Toppings und Beilagen für deine Gulaschsuppe

Wie bei allen Suppenrezepten kann man auch der Gulaschsuppe mit den richtigen Beilagen und Toppings das gewisse Etwas verleihen. Ein leckeres Topping für die Gulaschsuppe sind beispielsweise Croutons. Diese lassen sich ganz leicht selbst machen, indem man Brot mit ein wenig Öl in der Pfanne anbrät. Besonders knusprig sind Röstbrot-Chips, für die man das Brot in grobe Stücke schneiden und im vorgeheizten Backofen rösten muss. Für die bayerische Rezept-Variante kann man natürlich auch Brezel-Croutons verwenden. Dafür werden in kleine Stücke geschnittene Brezeln einfach kurz in der Pfanne knusprig gebraten. Ein weiteres beliebtes Topping für die Gulaschsuppe sind auch frische Gewürze wie Majoran oder Petersilie. Dieses Topping ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern intensiviert auch den Geschmack der Gulaschsuppe.

 

Für einen besonders cremigen Geschmack kannst du die Gulaschsuppe mit Sauerrahm oder Creme fraîche garnieren. Das ist auch ein guter Trick, wenn dir die scharfe Gulaschsuppe beispielsweise ein wenig zu pikant geraten ist. Sauerrahm und Creme fraîche nehmen der Gulaschsuppe ein wenig Schärfe und verleihen zudem eine besonders cremige Konsistenz. Als Beilage zur herzhaften Gulaschsuppe eignen sich neben deftiger Hausmannskost wie Spätzle oder Knödel auch Reis oder gebratene Polenta als etwas leichtere Variante.