Karottensuppe: Rezepte und mehr

M

ilde Karotte trifft auf spritzige Orange und exotische Kokosnuss: Das ist unsere Little Lunch Karotte Orange Suppe! Schnell und einfach zubereitet, ist die vegane und glutenfreie Karottensuppe eine tolle Alternative, wenn Du mal keine Zeit zum Kochen hast und eine ausgewogene Ernährung dennoch nicht vernachlässigen willst.

 

 

Für die leckere Little Lunch Möhrensuppe hat unser Sternekoch Gerhard Frauenschuh Karotte und Orange mit dem Geschmack von Kokosnussmilch und Ingwer kombiniert, um diesem Suppenklassiker das gewisse Etwas zu verleihen. Natürlich werden für unsere Karottensuppe nur die beste Bio-Zutaten verarbeitet. Auf künstliche Zusätze, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker wird bewusst verzichtet. Trotzdem sind unsere Suppen Dank eines speziellen Herstellungsverfahrens 24 Monate lang ungekühlt haltbar. 
Und weil uns die Umwelt sehr am Herzen liegt, haben wir unsere Karottensuppe in recyclebare Gläser abgefüllt.

 

Karotte Orange(350 ml)

Bio-Suppe mit Kokosnussmilch und Ingwer

ab 2,83 €

in der 6er Box

Suppenbox entdecken   
    • Produktinformationen  
    • Inhaltsstoffe & Nährwerte  

 

Ein Klassiker mit asiatischem Touch: die Karottensuppe

 

Für die leckere Little Lunch Karottensuppe hat unser Sternekoch Gerhard Frauenschuh eine außergewöhnliche Geschmackskombination aus Möhren, Ingwer, Kokos, Curry und Orange geschaffen. Karotten zeichnen sich durch ihren süßen, kräftigen Geschmack aus, der unserer Suppe ihr natürliches Aroma verleiht.

 

Karottensuppe mit Orange
 

Durch die Zugabe weiterer Zutaten wie Kokos, Curry und Ingwer erhält unsere Karottensuppe neue, exotische Geschmacksnuancen und eine leicht asiatische Note.

Der Ingwer verleiht der Karottensuppe eine leicht fruchtige Schärfe, die perfekt mit den restlichen Zutaten harmoniert. Für den pikanten Geschmack des Ingwers sind die in der Knolle enthaltenen Gingerole verantwortlich. Ein guter Gegenpol zur Schärfe des Ingwers ist die Kokosnussmilch, die die Möhrensuppe cremig macht und für eine milde Note sorgt. Mit ihrem fruchtig-nussigen Geschmack passt Kokosmilch perfekt zum pikanten Ingwer, weshalb diese Geschmackskombination in der asiatischen Küche häufig gemeinsam verwendet wird. Diese exotische Note verstärkt unser Sternekoch durch die Zugabe von Gewürzen wie zum Beispiel Curcuma. Curcuma stammt ursprünglich aus Südostasien und verleiht jedem Gericht mit seinem würzigen Geschmack ein ganz besonderes Aroma. Weitere Gewürze wie Kümmel, Bockshornklee und Fenchel unterstreichen den einzigartigen Geschmack unserer Little Lunch Karottensuppe. Während Kümmel sehr mild und Bockshornklee aromatisch und leicht bitter schmeckt, erinnert der Geschmack von Fenchel ein wenig an Anis. Eine weitere asiatische Nuance erhält die Möhrensuppe durch die Korianderblätter, die leicht zitronig-pfeffrig schmecken.

 

Abgerundet wird das Ganze durch den spritzigen Geschmack von Orangen, die der Karottensuppe einen erfrischenden Kick verleihen und für eine fruchtig-frische Note in der Möhrensuppe sorgen. Für den letzten Feinschliff wird  unsere Little Lunch Möhrensuppe schließlich noch mit einem Schuss Weißwein verfeinert.

 

Die perfekten Zutaten für eine leckere Karottensuppe

Für den Geschmack einer leckeren Möhrensuppe müssen natürlich die richtigen Karotten verarbeitet werden. Eine gute Qualität der Karotten erkennt man an einem möglichst schmalen Kern. Da dieser heller ist und weniger Karotin enthält, ist er auch weniger geschmacks intensiv. Außerdem sollten frische Möhren knackig sein und sich nicht verbiegen lassen. Auch eine unebene Oberfläche ist ein Zeichen für mangelnde Frische bei Karotten. Frische Karotten hingegen haben eine gleichmäßige Farbe und keine Flecken oder aufgeplatzten Stellen.

 

Karotten
 

Damit sie ihren einzigartigen Geschmack möglichst lange beibehalten, sollten Karotten natürlich richtig gelagert werden. Für die Aufbewahrung von Karotten eignet sich am besten ein dunkler und kühler Ort, wie beispielsweise das Gemüsefach im Kühlschrank, da sie hier am längsten frisch bleiben. Bevor sie allerdings in den Kühlschrank kommen, empfiehlt es sich die Karotten aus ihrer Plastikverpackung zu entnehmen. Unter dem Plastik können Möhren „schwitzen“ und durch die angesammelte Feuchtigkeit schneller schlecht werden oder schimmeln. Möchte man einen  Bund Möhren lagern, sollte unbedingt das Grün bis auf zwei Zentimeter abgeschnitten werden. Es entzieht den Karotten Feuchtigkeit und lässt sie schneller austrocknen. Vor dem Lagern sollten Karotten außerdem nicht gewaschen werden, da sie sonst Flecken bekommen und schneller verderben könnten.

 

So vielfältig wie ihre Verarbeitungsmöglichkeiten sind auch die Karottensorten. Als Fingermöhren werden sehr jung geerntete Karottensorte bezeichnet, die bis zu zehn Zentimeter lang sind. Geschmacklich sind diese Möhren meist sehr mild und zart. Die besonders kleinen Karotten heißen Pariser Möhren und werden meist für Konserven verarbeitet. Die am häufigsten angebotene Karottensorte sind die sogenannten Waschmöhren. Diese sind kräftiger als Fingermöhren und werden meist bereits ohne Grün verkauft. Sie haben eine zylindrische Form und eine kräftige, orangene Farbe. Werden Karotten mit Grün und als Bündel angeboten, bezeichnet man sie als Bundmöhren. Oft hat diese Möhrensorte eine konisch-spitze Form.

 

Vor dem Verarbeiten müssen Möhren natürlich richtig gesäubert werden. Dazu werden die Karotten zunächst geputzt und vorsichtig trocken getupft, am besten mit einem Küchenpapier oder einem sauberen Geschirrtuch. Anschließend wird der restliche Strunk großzügig abgeschnitten. Dann die Karotten mit dem Sparschäler schälen und das untere und obere Ende jeweils abschneiden. Daraufhin werden die Möhren je nach Rezept in Würfel oder Scheiben geschnitten.

 

Möhrensuppe, ein Klassiker unter den Gemüsesuppen

Für alle, die sich selbst gerne mal am Herd versuchen und eine leckere Möhrensuppe zaubern möchten, stellen wir hier das Rezept für eine klassische Karottensuppe vor. Dieses Grundrezept liefert außerdem die Inspiration für weitere leckere Variationen der Möhrensuppe.

ZUTATEN

Für 4 Personen:

 

700 g Frische Karotten

 

2 Gemüsezwiebeln

 

2 Stängel Thymian

 

1 Stängel Blattpetersilie

 

30 g Basilikum

 

1 Liter Gemüsebrühe

 

Salz

 

Pfeffer

 

Zucker nach Belieben

 

ZUBEREITUNG

 

1.

Für die klassische Variante der Karottensuppe werden zuerst Zwiebeln und Karotten geschält und in kleine Würfel geschnitten. Basilikum, Petersilie und Thymian werden gewaschen und getrocknet.

 

2.

Anschließend werden die Blättchen der Kräuter von den Stielen gezupft und klein gehackt.

 

3.

Die Zwiebelwürfel dann mit der Butter in einem Topf solange dünsten, bis sie leicht glasig sind. Anschließend werden auch die Karottenwürfel hinzugegeben und kurz mitgeschwitzt.

 

4.

Das Ganze wird mit der Gemüsebrühe aufgefüllt und zum Kochen gebracht. Bei mittlerer Hitze wird alles für 20 bis 25 Minuten geköchelt.

 

5.

Sobald das Gemüse gar ist, die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

6.

Gegebenenfalls kann auch noch etwas Brühe hinzugegeben werden. Nach Belieben kann man die Möhrensuppe noch mit Zucker abschmecken.

 

7.

Zum Schluss werden die gehackten Kräuter als Garnitur auf die Möhrensuppe gestreut. Zum Servieren der leckeren Karottensuppe eignen sich am besten vorgewärmte Teller.

 

 

Von exotisch bis fruchtig: leckere Variationen der Karottensuppe

Dieses klassische Rezept für die Karottensuppe liefert natürlich viele Möglichkeiten für Variationen und Abwandlungen. Bei unseren Rezeptvariationen sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt!

 

Pikante Karottensuppe

Besonders pikant wird die klassische Karottensuppe, wenn man sie mit einer ganzen Chilischote zubereitet. Die Schote wird dazu sehr fein gewürfelt und in die Suppe gegeben. Sehr gut passen zu diesem Rezept außerdem Zwiebel, Limettensaft und Erdnüsse. Das  gewisse Etwas bei dieser Variation liefert zudem exotischer Cayennepfeffer.

 

Karottensuppe mit Blutorangen

Eine sehr fruchtige Geschmacksnuance erhält das klassische Rezept für die Möhrensuppe, wenn man es mit Blutorangen kombiniert. Dazu wird die Karottensuppe einfach nach dem Grundrezept zubereitet, aber mit frisch ausgepressten Blutorangen verfeinert. Für eine besonders ausgewogene geschmackliche Balance kann die Suppe außerdem noch mit ein wenig Honig abgeschmeckt werden. Zudem sorgt etwas Creme fraîche bei dieser Variation für eine cremige Konsistenz. Zum Servieren kann man die Suppe noch mit fein geriebener Orangen-Zeste garnieren.

 

Karottensuppe mit vielen Kräutern

Damit die Karottensuppe ein besonders intensives Geschmacksaroma erhält, kann man sie mit vielen frischen Kräutern garnieren. Besonders gut schmecken zur Möhrensuppe frisch gehackter Kerbel, Kresse und Schnittlauch. Um dieses Rezept noch sättigender zu machen, kann man aus den Kräutern auch einen Kräuter-Eierstich zubereiten. Dazu werden Eier mit Milch verquirlt, die Kräuter hinzugegeben und die Masse stocken gelassen. Ist der Kräuter-Eierstich fest geworden, kann er nach Belieben in Würfel oder Streifen geschnitten und in die Suppe gegeben werden.

 

Karottensuppe mit Käse

Für eine cremige Rezeptvariante, kann die klassische Karottensuppe, mit Käse verfeinert werden. Hierfür eignet sich beispielsweise Schmelzkäse, der der Karottensuppe nicht nur sämig macht, sondern ihr auch ein unvergleichliches Aroma verleiht. Möchte man eine etwas feinere Konsistenz, kann man auch Hartkäse wie etwa italienischen Parmesan verwenden und diesen in feinen Raspeln in die Möhrensuppe geben.

 

Karottensuppe mit Kräuter Croutons für Karottensuppe

 

Toppings und Beilagen für leckere Karottensuppen-Rezepte

Um Deiner Karottensuppe das besondere Etwas zu verleihen, kannst Du sie mit verschiedenen Toppings und Beilagen verfeinern und garnieren. Gute Toppings sind neben Croutons und Creme fraîche auch fein geriebener Ingwer, der dem Gericht ein wenig Schärfe verleiht. Außerdem kann im Handumdrehen ein leckeres Topping aus Joghurt gezaubert werden. Dazu vermischst Du den Joghurt einfach mit Kräutern deiner Wahl und gibst ihn als Garnitur auf die fertige Karottensuppe.

 

Als Beilagen eignen sich für die Karottensuppe beispielsweise Kräuterpfannkuchen. Dafür wird einfach ein normaler Pfannkuchenteig mit frischen Kräutern wie beispielsweise Petersilie verfeinert und anschließend in kleinen Stückchen in die Möhrensuppe gegeben. Eine weitere leckere vegetarische Beilage zur Karottensuppe sind Gemüsemaultaschen. Hierfür wird ein klassischer Maultaschenteig zubereitet, mit fein gehackten Karotten und Lauch sowie einer Masse aus Ei und Brot gefüllt und in Salzwasser gekocht. Die fertigen Maultaschen können dann einfach zur Karottensuppe serviert werden. Für eine italienische Variante der Karottensuppe kann diese auch mit Tortellini verfeinert werden. Geschmacklich passen Tortellini mit Käsefüllung besonders gut zur Möhrensuppe. Für alle Fleischliebhaber ist angebratene Pustenbrust eine gute Beilage zur Karottensuppe. Dazu wird das Fleisch in kleine Stückchen geschnitten, in der Pfanne mit etwas Öl angebraten und anschließend in die Karottensuppe gegeben.