Kartoffelsuppe: Rezepte und mehr

D

u bist auf der Suche nach einer leckeren und vollwertigen Mahlzeit, die im Handumdrehen zubereitet ist? Dann ist die Little Lunch Kartoffelsuppe genau das Richtige für Dich: bereits verzehrfertig muss sie nur noch erwärmt werden und ist daher ideal, wenn es mal schneller gehen muss, Du aber trotzdem auf eine ausgewogene Ernährung achten möchtest.

 

 

Geschmacklich sorgen die innovativen Rezepte unserer Little Lunch Gourmetküche mit besten Bio-Zutaten für ein ganz besonderes Erlebnis – und das ganz ohne künstliche Zusätze, Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel. Die außergewöhnliche Kombination aus feinen Pellkartoffeln und exotischen Süßkartoffeln wurde mit Lauch, Ingwer und speziellem Rauchsalz verfeinert. Weil wir bei Little Lunch großen Wert auf Nachhaltigkeit legen, ist die leckere Kartoffelsuppe außerdem umweltfreundlich in Glas abgefüllt.

 

Kartoffelsuppe (350 ml)

Bio-Suppe mit Kartoffeln und Lauch

ab 2,83 €

in der 6er Box

Suppenbox entdecken   
    • Produktinformationen  
    • Inhaltsstoffe & Nährwerte  

Mit neuen Zutaten verfeinert: die Kartoffelsuppe

Um die klassische Kartoffelsuppe neu aufzulegen, hat unsere Little Lunch Gourmet-Schmiede das klassische Rezept mit Süßkartoffeln, Lauch, Zwiebeln und Ingwer verfeinert. Das Außergewöhnliche an unserer Variante des für diesen Suppenklassikers ist neben der Zugabe von Süßkartoffeln das spezielle Rauchsalz, das intensiv-aromatisch schmeckt und der veganen und glutenfreien Kartoffelsuppe eine ganz besondere Würze verleiht. Das rauchige Aroma des Salzes harmoniert außerdem sehr gut mit dem eher milden Geschmack von Kartoffeln und Lauch in der Suppe.

 

Kartoffelsuppe mit Öl
 

Kartoffeln sind ein echter Klassiker in der deutschen Küche und gelten als beliebtestes Grundnahrungsmittel der Deutschen. Für die Little Lunch Suppe werden Pellkartoffeln verwendet, da diese im Gegensatz zu geschälten Kartoffeln durch das Garen in der Schale weniger Geschmacks- und Nährstoffe verlieren. Eine perfekte Ergänzung zum Geschmack der Pellkartoffeln sind Süßkartoffeln. Wie ihr Name bereits verrät, schmecken die Knollen aus Südamerika leicht süßlich und sorgen für exotische Aromen in der klassischen Suppe. Um der Kartoffelsuppe ein etwas intensiveres Aroma zu verleihe, wurden Kartoffeln und Süßkartoffeln bei unserem Rezept mit Lauch kombiniert. Im Vergleich zu den verwandten Gewächsen Zwiebel und Knoblauch schmeckt Lauch milder und ist daher die ideale Ergänzung zum milden Geschmack der Kartoffel. Lauch zeichnet sich durch besonders feine Geschmacksnuancen aus, durch die die Kartoffelsuppe neue Aromen erhält.

 

Für fruchtige Schärfe in der Little Lunch Kartoffelsuppe sorgt die Zugabe von Ingwer. Die Knolle hat eine spezielle fruchtig-feine Schärfe, weshalb sie sich nicht nur zum Würzen von asiatisch-inspirierten Gerichten, sondern auch von traditionellen Rezepten wie der Kartoffelsuppe eignet. Seinen sehr typischen Geschmack verdankt der Ingwer den sogenannten Gingerolen, die in der Knolle enthalten sind und ihr eine besonders erfrischende Schärfe verleihen. In unserem innovativen Little Lunch Rezept sorgen Zwiebeln und Sellerie zusätzlich für noch mehr geschmackliche Abwechslung. Während die Zwiebeln durch ätherische Öle für eine weitere pikante Note sorgt, hat der Sellerie durch seinen Anteil an Bitterstoffen sehr würzige Aromen. Der besondere Coup an unserem Rezept für die Kartoffelsuppe ist das Rauchsalz, das der Kartoffelsuppe ein feinest rauchiges Aroma verleiht.

 

Vielfältige Wunder-Knolle: Alles über die Kartoffel

Wenn Du selbst auch mal eine leckere Kartoffelsuppe kochen möchtest, brauchst Du dafür natürlich die perfekten Kartoffeln. Für gute Qualität sollte man bereits beim Einkauf darauf achten, dass die Knollen unbeschädigt und sauber sind, d.h. keine Erde mehr an der Schale klebt. Die Qualität einer Kartoffel kann man auch durch spezielle Qualitätsproben ermitteln, die insbesondere dann erfüllt sein sollten, wenn die Kartoffeln noch eine Weile gelagert werden. Dazu müssen die Hälften einer roh angeschnittenen Kartoffel zusammenkleben, wenn man sie aneinander reibt. Außerdem darf aus den rohen Kartoffeln kein Wasser austreten. Gute Kartoffeln sollten außerdem gleichmäßig gelbbraun sein und leicht erdig riechen. Damit sie nicht austreiben, ist bei der Lagerung von Kartoffeln ist ein dunkler, trockener Ort mit einer Temperatur zwischen 4 und 12 Grad ideal. Sollten die Kartoffeln bereits ausgetrieben haben, müssen die Triebe und grünen Stellen vor dem Weiterverarbeiten großzügig ausgeschnitten werden.

 

Süßkartoffeln für Kartoffelsuppe
 

Wichtig ist, dass Kartoffeln nie roh gegessen werden dürfen, sondern immer weiterverarbeitet werden müssen. Rohe Kartoffeln enthalten zu viel Stärke, sodass sie für den menschlichen Körper unverdaulich sind. Durch das Kochen ändert sich die chemische Struktur der Kartoffel, wodurch sie genießbar wird. Zum Kochen sollten Kartoffeln im Topf immer vollständig vom Wasser bedeckt sein. Bis die Kartoffeln gar sind, dauert es circa 20 Minuten. Geschält werden können Kartoffeln entweder in rohem oder gekochten Zustand. Kartoffeln gelten außerdem als basisches Lebensmittel, das dabei helfen kann, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu harmonisieren. Als natürlicher Basenlieferant können Kartoffeln daher zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung beitragen.

 

Genauso vielseitig wie ihre Verarbeitungsmöglichkeiten sind auch die vielen verschiedenen Kartoffelsorten. Generell wird in festkochende, vorwiegend festkochende und mehlig kochende Kartoffeln unterschieden. Festkochende Kartoffeln behalten ihre feste Struktur auch beim Kochen, weshalb sie sich besonders gut für Gerichte wie Kartoffelgratin oder Kartoffelsalat eignen. Eine mittlere Festigkeit haben vorwiegend festkochende Kartoffeln, die daher gut zu Bratkartoffeln oder Pellkartoffeln verarbeitet werden können. Mehlig kochende Kartoffeln haben einen höheren Stärkegehalt als andere Sorten und bekommen, wie ihr Name schon verrät, während des Kochens eine eher mehlige Konsistenz. Daher eignen sich diese Kartoffeln auch besonders gut für eine leckere Kartoffelsuppe.

 

Leckere Rezepte für die Kartoffelsuppe

 

Für alle die sich selbst gerne mal am Herd versuchen und eine leckere Suppe zaubern möchten, stellen wir hier ein klassisches Rezept für die Kartoffelsuppe vor.

ZUTATEN

Für 4 Personen:

 

1,5 kg Mehlige Kartoffeln

 

2 Stück Karotten

 

2 Stück Zwiebeln

 

1 Stange frischen Lauch

 

1 Stück Frischen Sellerie

 

1 Lorbeerblatt

 

1 Liter Gemüsebrühe

 

Schnittlauch

 

Majoran

 

Muskat

 

Pfeffer

 

 

 

 

ZUBEREITUNG
1.

Für eine klassische Kartoffelsuppe den Lauch in Scheiben und Kartoffeln, Sellerie und Karotten in Würfel schneiden.

 

2.

Auch die Zwiebeln werden gewürfelt und daraufhin zusammen mit dem Lauch in etwas Öl angedünstet. Sobald die Zwiebeln glasig sind, wird das Ganze mit der Gemüsebrühe abgelöscht.

 

3.

Daraufhin werden Kartoffeln, Karotten und Sellerie mit dem Lorbeerblatt in die Brühe gegeben und köcheln so lange, bis alles gar ist.

 

4.

Dann wird das Lorbeerblatt aus der Suppe genommen und die restlichen Gewürze der Kartoffelsuppe beigemischt.

 

5.

Anschließend werden alle Zutaten püriert und mit Muskat und Pfeffer abgeschmeckt.

 

 

Von vegetarisch bis exotisch: Kartoffelsuppen-Variationen

Für ein wenig Abwechslung im Suppenteller kann das klassische Rezept zur Kartoffelsuppe auch abgewandelt und für weitere leckere Gerichte verwendet werden. Eine besonders schnelle und einfach zubereitete Variante ist die Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen. Diese müssen nur in Scheiben geschnitten und in der Suppe mitgegart werden. Ob Vegetarier oder Fleischliebhaber, dank der vielen verschiedenen Rezeptvariationen findet bestimmt jeder seine Lieblings-Kartoffelsuppe.

 

Kartoffelsuppe: Die Veggie-Variante

Für die vegetarische Variante der Kartoffelsuppe kann man die Wiener Würstchen einfach durch saisonales Gemüse ersetzen. Im Frühling sorgt beispielsweise Spargel für einen ganz besonderen Geschmack, im Sommer eignen sich besonders Zucchini und in der kalten Jahreszeit kann die Kartoffelsuppe mit Pastinake oder anderem leckeren Wurzelgemüse oder Suppengrün verfeinert werden. Aus dieser Variation kann man auch ganz einfach eine Kartoffelcremesuppe zaubern, indem man einfach einen Becher Schlagsahne hinzugibt.

 

Exotisch-asiatische Kartoffelsuppe

Für einen exotischen Touch kann man das klassische Rezept ein wenig abwandeln und Kokosmilch in die Kartoffelsuppe geben. Diese verleiht der Suppe einen leicht asiatischen Geschmack, der mit exotischen Gewürzen wie Chili, Ingwer und Kurkuma intensiviert wird.

 

Kartoffelsuppe im Brotlaib

Als weitere Variation kann die Kartoffelsuppe auch im Brotlaib serviert werden. Dazu wird die leckere Kartoffelsuppe in einen ausgehöhlten Brotlaib eingefüllt. Für dieses Rezept eignet sich ein Sauerteigbrot besonders gut, da er in einem guten Kontrast zum milden Geschmack der Kartoffelsuppe steht. Je nachdem, für wie viele Personen gekocht wird, kann man ein großes Brot nehmen oder die Suppe in mehreren kleinen Laiben servieren.

 

Kartoffelsuppe mit Lachs

Für alle Fischliebhaber lässt sich die klassische Kartoffelsuppe auch mit mildem Räucherlachs zubereiten. In der Spargelsaison kann man zu dieser Variation der Kartoffelsuppe außerdem noch feinen Spargel servieren. Das Ganze wird mit Dill abgeschmeckt, der den Eigengeschmack des Lachses besonders gut hervorhebt. Für eine besonders cremige Konsistenz kann die Kartoffelsuppe außerdem noch mit Creme fraîche verfeinert werden.

 

Sommerlich-fruchtig: Kartoffelsuppe mit Birnen

Eine fruchtige Note erhält die vegetarische Version der Kartoffelsuppe, wenn man sie zu gleichen Teilen mit Kartoffeln und frischen Birnen zubereitet. Diese Rezeptvariation eignet sich besonders gut als Sommersuppe, da sie leichter und besser bekömmlich ist. Für ein besonders erfrischendes Aroma kann die Suppe außerdem mit gehacktem Ingwer verfeinert werden.

 

Kartoffelsuppe im Brotlaib Lauch für Kartoffelsuppe

 

Leckere Toppings und Beilagen für die Kartoffelsuppe

Ein besonders abgerundetes Geschmackserlebnis wird die Kartoffelsuppe natürlich mit den richtigen Toppings und Beilagen. Für ein leckeres Topping kann die Kartoffelsuppe mit Schmand oder Creme fraîche garniert und in eine leckere Cremesuppe verwandelt werden. Bei den verschiedenen Rezept-Variationen kann man auch einfach gewürfeltes Gemüse wie beispielsweise Spargel, Pastinake oder Karotten, die bereits in der Suppe mitgekocht werden, als Topping verwenden.

 

Der Klassiker unter den Suppen-Toppings sind natürlich Croutons, die auch zur Kartoffelsuppe hervorragend passen. Diese lassen sich ganz einfach selbst herstellen, indem man Brot mit ein bisschen Öl in der Pfanne anbrät. Lecker sind auch Röstzwiebeln als Topping auf der Kartoffelsuppe. Die knusprigen Zwiebeln sind ein guter Kontrast zur cremigen Konsistenz der Kartoffelsuppe. Für einen besonders intensiven Geschmack kann die Kartoffelsuppe zudem mit frischen Kräutern wie Schnittlauch oder Petersilie garniert werden.

 

Insbesondere zur asiatischen Variante mit Kokosmilch sind angebratene Garnelen mit frischem Koriander eine leckere Beilage. Zur klassischen Kartoffelsuppe sind außerdem saftige Hähnchenbrust oder knusprige Baconspieße eine hervorragende Ergänzung. Für die Veggie-Variante der klassischen Kartoffelsuppe eignen sich Nachos gut als Beilage. Die knusprigen Chips geben dem Rezept eine leicht exotische Note und sind zudem ideal, um die leckere Kartoffelsuppe zu dippen.